:: Alumni der AG Kester



 

Dr. Jochen Pfister
Post-Doktorand
studierte Dipl.-Ing. für Optotechnik und Bildverarbeitung in Darmstadt. Nach zwei Forschungsaufenthalten am Max-Planck-Institut für Kernphysik in Heidelberg und am kanadischen Forschungszentrum für Kern- und Teilchenphysik TRIUMF in Vancouver promovierte er an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt mit Arbeitsschwerpunkt bei GSI mit dem Thema "Entwicklung und Anwendung schneller Strahldiagnose für Ionenstrahlen". Von 2010 bis 2011 war er Post-Doktorand am Institut für Angewandte Physik. Seit Oktober 2011 ist er Mitarbeiter der Abteilung Ion Sources bei der GSI in Darmstadt.

 
Dr. Oleksii Gorda
Post-Doktorand
studierte Physik an der National University of Kiev, Ukraine. Seine Masterarbeit hatte den Titel: "Study of Field Aberrations of 270_ Magnet and Their Influence on Separation of Stable Isotopes". Seine Doktorarbeit absolvierte er an der Goethe Universität Frankfurt, Titel: "Field Interference of Magnets and Its Influence on Beam Dynamics in Storage Rings". Seit Mitte 2013 arbeitet er für die GSI in Darmstadt.

 
Dr. Chen Xiao
Post-Doktorand
studierte Physik an der Beijing Normal University in China. Seine Doktorarbeit absolvierte er in der Linac-Gruppe des Institute of Modern Physics in China. Sein Hauptarbeitsfeld war "The eigen-emittance transfer and the beam decoupling in the GSI UNILAC". Seit Mitte 2013 arbeitet er für die GSI in Darmstadt.

 
Dr. Eiko Gütlich
Post-Doktorand, stellvetr. Arbeitsgruppenleiter
studierte Dipl.-Ing. Physikalische Technik im Studienbereich Physik der FH Wiesbaden und promovierte im Anschluss an der Technischen Universität Darmstadt mit dem Thema "Abbildungseigenschaften von Szintillatoren für Schwerionenstrahlen und diesbezügliche Modellrechnungen". Von 2011 bis 2014 war er Post-Doktorand am Institut für Angewandte Physik in der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Oliver Kester.

 
Dr. Xiaonan Du
Post-Doktorand
Studierte Physik an der Lanzhou Universität in China. In seiner Doktorarbeit am Institute of Modern Physics (IMP, China) beschäftigte er sich mit "Room temperature cavities". Zur Zeit beschäftigt er sich mit "RF cavity EM simulation" in der Linac Gruppe der GSI.


 
Dipl. Phys. Christian Brabetz
Doktorand
studierte Physik an der Technischen Universität Darmstadt. Seine Diplomarbeit führte er in der PHELIX-Gruppe an der GSI in Darmstadt mit dem Thema "Wellenfront-Kontrolle am PHELIX-Lasersystem mit adaptiver Optik" durch. In 2010 begann er die Arbeit an seiner Dissertation zur Optimierung laserbeschleunigter Teilchen mit PHELIX, die er im Herbst 2014 erfolgreich abschließen konnte.


 
Dipl.-Ing. Carmen Tenholt
Doktorandin
studierte Elektrotechnik in Darmstadt. Ihre Diplomarbeit führte sie bei ABB zum Thema "Teilentladungsmonitoring an Schaltanlagen" durch. 2011 begann sie mit ihrer Promotion bei GSI in der Abteilung Synchrotrons zum Thema "Leistungsstarke Hochspannungspulser für Synchrotron-Kicker-Systeme", die sie 2015 erfolgreich abschließen konnte;.

 
M.Sc. Mohammed Almalki
Doktorand
Studierte Physik an der King Saud University in Riyadh, Saudi Arabia. Seine Masterarbeit führte er im College of Science in Kernphysik durch mit dem Thema " Nuclear structure properties of some deformed nuclei in the region of mass number A ~ 150 ". Seit 2012 arbeitet er an seiner Dissertation mit dem Titel "The Layout of the BPM System for p-LINAC at FAIR" an der GSI in Darmstadt.


 
Dipl. Phys. Frederik Chill
Doktorand
studierte Physik an der Goethe Universität Frankfurt. Der Arbeitstitel seiner Doktorarbeit ist: "Investigation of dynamic vacuum effects in the SIS100 accelarator". 2016 konnte er seine Doktorarbeit erfolgreich beenden.

 
B.Sc. Andreas Langbein
Master Kandidat
studierte Physik an der Goethe Universität Frankfurt. In seiner Masterarbeit beschäftigte er sich mit der Entwicklung und dem Aufbau einer XEBIS.

 
B.Sc. Dominique Ries
Master Kandidatin
studiert Physik an der Goethe Universität Frankfurt. In ihrer Masterarbeit beschäftigte sie sich mit dem Einfluss eines Elektronentargets auf die Strahloptik eines elektrostatischen Speicherrings. Ende 2014 konnte sie ihre Arbeit erfolgreich abschließen.

 
B.Sc. Jan Teschabai-Oglu
Master Student
Studiert seit 2010 Physik an der Goethe Universität Frankfurt. Für seine Bachelorarbeit führte er optische Strahlprofilmessungen am Testaufbau des transversalen Elektronentargets durch.